VERSUCHSKANINCHEN

Heute wurde ich gefragt warum man als Eltern aus seinen Kindern Versuchskaninchen für ein neues Schulkonzept machen solle. Bis alles glatt läuft würden doch sicher noch einige Jahre ins Land gehen. 

Wie gut ich diese Frage verstehe; musste ich sie mir doch selbst stellen da eine meiner Töchter selbst kurz vor einem allfälligen Übertritt steht. Für mich war es offensichtlich eine kurze Überlegung. 

Nun ist das alles nicht ganz so neu. Den Erdkinderplan für 12- bis 18-Jährige hatte Maria Montessori vor über einem Jahrhundert bereits beschrieben. In einigen Ländern hat sich die Montessori Oberstufe inzwischen sehr gut etabliert und vor allem auch Montessori’s ursprüngliche Idee eines Erdkinderplans, also dass die Oberstufe bestenfalls in ländlicher Umgebung umgesetzt werden soll, besteht auf europäischem Boden bereits in Schweden. 

Die Idee zur Umsetzung existiert hier in der Schweiz ebenfalls bereits seit vielen Jahren. Und es ist nicht so, dass wir in unserem schönen Land keine passenden Objekte finden würden, es ist mehr eben der allzu grosse Respekt vor dem vermeintlich Neuen, Unbekannten, der eine Umsetzung bisher verhindert hat. 

Ich sehe genau darin die Chance auf etwas Grossartiges! Die ersten Jahre des grundlegenden Mitgestaltens und das Zurückblicken bei Abschluss der Schulzeit, das gemeinsam Erreichte und bis dann zweifellos blühende Resultat der Arbeit, des Schweisses, der Tränen und aufgeschürften Knie zu sehen, das lässt einen Menschen das Gelernte nicht so schnell wieder vergessen. Das wird prägen, im Guten. 

Total
0
Shares

Kommentieren: