Sanierung und Ausbau von exponiertem Weiler in der Kernzone der Orts, sowie Erweiterung um 12 Mietwohnungen auf Landreserve

Das historische Gebäude-Ensemble setzt sich zusammen aus einem Wohnhaus von 1683, sowie einer sehr grosszügigen Scheune (1690) und einem Schopf (1680). Zum Hauptobjekt mit Ausbaureserve gehört eine zusätzliche Baulandparzelle mit 844 m2 auf der gegenüberliegenden Seite der wenig befahrenen Dorfstrasse. 

Das Nutzungskonzept sieht lokales Gewerbe, Praxen und Ateliers in den Ökonomiegebäuden vor; die Wohnungen im Altbau sollen als sanft sanierte Baudenkmäler vermietet werden. Insgesamt sollen 18 Wohn-/Geschäftsräume entstehen. 

Date: Dezember 28, 2018
Share: Facebook, Linkedin

Sanierung und Ausbau von exponiertem Weiler in der Kernzone der Orts, sowie Erweiterung um 12 Mietwohnungen auf Landreserve

Das historische Gebäude-Ensemble setzt sich zusammen aus einem Wohnhaus von 1683, sowie einer sehr grosszügigen Scheune (1690) und einem Schopf (1680). Zum Hauptobjekt mit Ausbaureserve gehört eine zusätzliche Baulandparzelle mit 844 m2 auf der gegenüberliegenden Seite der wenig befahrenen Dorfstrasse. 

Das Nutzungskonzept sieht lokales Gewerbe, Praxen und Ateliers in den Ökonomiegebäuden vor; die Wohnungen im Altbau sollen als sanft sanierte Baudenkmäler vermietet werden. Insgesamt sollen 18 Wohn-/Geschäftsräume entstehen. 

Date: Dezember 28, 2018
Share: Facebook, Linkedin

Kommentieren: